Drucken

Info

Unser Ortsteil Eisweiler

Liebenburgruine und Liebenburghalle - mit ihnen haben zwei der bedeutendsten Zeugen früherer bzw. moderner Baukunst im Namborner Gemeindebereich ihren Standort auf Eisweiler Gemarkung. Vom Aussichtsturm auf der Höhe des Schlossberges bietet sich dem Besucher ein Rundblick über weite Gebiete des nördlichen Saarlandes. Die Mehrzweckhalle zu seinen Füssen ist rege genutzter Rahmen für sportliche und kulturelle Veranstaltungen verschiedenster Art.
 


1335 - Eynßwilre erstmals genannt. Heute zählt man rd. 450 Einwohner. Die für Eisweiler im Volksmund einst übliche Bezeichnung "Reitschule" ist zurückzuführen auf die in alter Zeit hier errichteten Burgstallungen der benachbarten "Liebenburg". Vorläufer derselben war eine in Fundamentresten wenige hundert Meter nordöstlich nachgewiesene römerzeitliche Anlage, vermutlich eine leicht befestigte Strassenkontrollstation. Das Gelände dieses Etappenortes, der möglicherweise auch die Möglichkeit zum Pferdewechsel bot, ist seit langem als "Allerburg" bekannt.


Aussichtspunkt und Wahrzeichen der Gemeinde: Die Liebenburg

1220 erstmals erwähnt, wurde die Liebenburg in der Folge mehrmals zerstört, zuletzt 1677. Ein auf den Fundamenten des einstigen Burgfriedes auf dem "Schlossberg" errichteter Aussichtstturm, heute im Wappen festgehaltenes Symbol der Einheitsgemeinde Namborn, bietet seit 1977 einen Rundblick über grosse Teile des Kreises St. Wendel bis hin zu den Ausläufern des Hunsrücks.

Mit dem Areal um den Schlossberg - hervorgehoben wegen seiner seltenen Flora - kann Eisweiler ausserdem das landesweit älteste Naturschutzgebiet (seit 1937) vorweisen.

Während der Saargebietszeit nach dem Ersten Weltkrieg war Eisweiler - wie das benachbarte Pinsweiler - bis 1935 Grenzstation zum übrigen Deutschland, dem "Reich". Die damals errichteten Zollbauten führten zur Entstehung eines eigenen Ortsteile-Abschnittes, des "Herrenwaldes", so genannt nach seiner Lage auf Ländereien der einstigen Feudalherren. Vorübergehend konnte dieser Annex an Einwohnerzahl sogar das Ursprungsdorf überrunden.


siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Eisweiler oder www.eisweiler.de
 

Gemeindewerke Namborn